Dauerhafte Haarentfernung

Dauerhafte Haarentfernung im Vergleich zu anderen Methoden

Dauerhafte Haarentfernung bietet viele Vorzüge im Vergleich zu herkömmlichen Anwendungen. Sie verspricht eine glatte Haut und ein ästhetisches Aussehen.

Um eine dauerhafte Haarentfernung an Beinen, Armen oder im Gesicht zu erlangen, wurden im Laufe der letzten Jahrzehnte viele Methoden versucht. Das Wachsen der Beine ist wohl jeder Frau als unangenehme und teilweise schmerzhafte Anwendung in Erinnerung. Das Rasieren muss wenigstens alle drei Tage wiederholt werden und chemische Substanzen in entsprechenden Cremes irritieren des öfteren die empfindliche Haut. Was alle Produkte gemeinsam haben, ist die Tatsache, dass eine dauerhafte Haarentfernung hierdurch nicht möglich ist. Lange bekannt ist allerdings bereits die Epilation, wobei kleine Nadeln in die Haarwurzeln eingeführt werden und diese mittels Stromeinwirkung zerstört werden sollen. Diese Methode verspricht aber nur dann eine dauerhafte Haarentfernung, wenn die Kosmetikerin entsprechend ausgebildet und auf diesem Gebiet versiert ist.

Heute gibt es zu all dem tatsächlich wirkende Alternativen der modernen Technologien. Verschiedene Methoden und Anwendungen versprechen die effektive und dauerhafte Haarentfernung. Ob mittels Laser oder Blitzlampe, die geeignete Methode ist abhängig von der Lage der zu entfernenden Härchen bzw. sollte auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt werden. Die Entfernung mit einer Blitzlampe basiert auf der Verwendung intensiver Lichtimpulse, die das entstehen von neuen Härchen verhindert. Man geht von vier bis sechs Behandlungen aus, bevor man mit einer dauerhaften Haarentfernung rechnen kann. Eine andere weit verbreitete Methode ist die Haarentfernung mittels Lasertechnik, wobei die Haarfollikel dauerhaft verödet werden.

Viele Menschen nutzen inzwischen eine dieser Möglichkeiten, um eine dauerhafte Haarentfernung zu erreichen. Nicht nur Frauen, sondern auch Männer mit einem sehr starken Haarwuchs an Rücken oder Brust, lassen sich mittlerweile immer öfter behandeln. Galten in früheren Zeiten Haare auf der Brust als typisch männliches Attribut, so wirken sie heute auf viele Männer nur noch störend. Selbst Rückenhaare können anhand der verschiedenen Anwendungen dauerhaft beseitigt werden.

Grundsätzlich sollten Laseranwendungen sowie auch die mit Blitzlampe immer von ausgebildeten Kosmetikerinnen oder anderen Fachleuten durchgeführt werden, denn nur dann ist der Erfolg einer dauerhaften Haarentfernung gewährleistet. Unprofessionelles Arbeiten kann hier mehr schaden als nutzen.


Borreliose

Borreliose sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Krankheit greift mehrere Organe und Gewebe an, was die Sache nicht ungefährlich macht.

Haarentfernung

Harrentfernung, die richtige Methode dafür zu finden, ist gar nicht so einfach! Es gibt verschiedenste Methoden mit vielen Vor- und Nachteilen.

Depressionen

Das Krankheitsbild von Depressionen ist noch immer nicht ganz erforscht, doch leiden so viele Menschen an ihnen, dass es die Volkskrankheit Nummer eins ist.