Pitu

Pitú ist der besondere Cachaça Brasiliens

Der Pitú ist in Europa eine der wohl bekanntesten Sorten des Cachaça, welcher schon seit langer Zeit das Nationalgetränk der Brasilianer ist.

Der Cachaça ist ein stark alkoholisches Getränk, ähnlich wie Rum. Im Unterschied zum Rum wird der Cachaça allerdings aus reinem Zuckerrohr hergestellt. Der Rum wird im Gegensatz dazu aus einem Zwischenprodukt der Zuckerherstellung, aus der sogenannten Melasse gewonnen. Für den Pitú wird nur Qualitativ besonders hochwertiges Zuckerrohr verwendet. In Europa ist der Pitú wohl die bekannteste Marke von Cachaça, die es gibt.

Die Marke Pitú reicht bis in das Jahr 1938 zurück, in welchem die Familien Ferrer de Morais und Cândido Carneiro begannen den Zuckerrohrschnaps herzustellen. Die Firma wurde im Nordosten Brasiliens von den beiden traditionsreichen Familien gegründet. Den Namen erhielt das köstliche Destillat aus Zuckerrohr von den spielenden Kindern der beiden Familien. Die Familienoberhäupter trafen sich an einem schönen, sonnigen Tag an der Grenze ihrer beiden Grundstücke, welche von einem Fluss gekennzeichnet war. Hier spielten die Kinder der Familien zusammen. Es war ihre liebste Beschäftigung, Figuren in den Sand zu zeichnen, um die anderen anschließend raten zu lassen, was das Sandbildnis darstellt. Eines der Kinder zeichnete eine pitú in den Sand, das ist eine in Brasilien sehr bekannte besondere Süßwasserkrabbenart. Diese besondere Art der Süßwasserkrabbe lebt nur in diesem Fluss, welcher die Grenze der beiden Grundstücke der Gründerfamilien der Firma Pitú darstellt. Als nun die beiden Männer, die auf der Suche nach dem richtigen Namen für ihre neu gegründete Marke waren, diese Zeichnung der äußerst seltenen brasilianischen Süßwasserkrabbe sahen, wussten sie das der Name Pitú perfekt war für ihren edlen, qualitativ hochwertigen Zuckerrohrschnaps.

Heute wird der berühmte Pitú in der Destillearie Engarrafamento unter modernsten Bedingungen hergestellt. Die Qualitätsanforderungen für diesen besonderen Cachaça sind sehr hoch. Man achtet peinlichst genau auf deren strenge Durchsetzung, damit die einzigartige Qualität des Pitú erhalten bleibt. Für die Brasilianer schmeckt ihr Pitú pur am besten, wobei sie auch oft Batidas trinken. Batidas sind Mixgetränke, welche aus Cachaça, wie zum Beispiel dem Pitú, Fruchtsaft, braunem Zucker und zerstoßenem Eis bestehen. Eine uns allen bekannte und außerordentlich beliebte Sonderform des Batida ist der Caipirinha. Er wird gemixt aus Cachaça, dem Saft von zerdrückten, geviertelten Limetten, Zucker und zerstoßenem Eis. Das besondere am Caipirinha ist, dass er nicht mit gepresstem Fruchtsaft hergestellt wird, sondern dass die Limetten als Stücken mit in den Drink kommen, welcher mit einem Strohhalm genossen wird.


Depressionen

Das Krankheitsbild von Depressionen ist noch immer nicht ganz erforscht, doch leiden so viele Menschen an ihnen, dass es die Volkskrankheit Nummer eins ist.

Ischias

Ischias ist ein charakteristischer Beschwerdekomplex , der als Neuralgie auf den Hüftnerv bezogen ist und starke, stechende Schmerzen verursachen kann.

Backrezepte

Verlässliche Backrezepte sind die wichtigste Voraussetzung für ein überzeugendes Ergebnis. Überraschen Sie Ihre Familie und Freunde mit Ihren Backkünsten!